Gutes Signal für 2002
US-Emissions-Markt boomt zum Ende des Jahres

Nach einem bislang weitgehend schwachen Jahr 2001 läuft der Markt für Aktienemissionen in den USA zum Jahresende auf Hochtouren.

Reuters NEW YORK. Zehn Emissionen (IPOs) sind allein für diese Woche geplant, darunter auch die der Nummer eins unter den US-Lebensversicherern gemessen nach Vermögenswerten, Prudential Financial Inc.. Das Emissionsvolumen dieser voraussichtlich letzten zehn IPOs des Jahres wird sich auf bis zu 6,2 Mrd. $ belaufen. Damit vereint diese Gruppe 15 % des Gegenwertes der bisherigen 88 IPOs von 39 Mrd. $ auf sich. Somit könnte von der letzten IPO-Woche ein gutes und gesundes Signal für den Emissionsmarkt 2002 ausgehen. "Die Konsortialführer haben eine starke Kandidatengruppe aufgestellt", sagte Marc Baum, Chef der IPO-Internetseite IPO.com, über die Emissionskandidaten.

Durch die Platzierung von 110 Mill. Aktien will Prudential mit dem drittgrößten US-Börsengang des Jahres nach eigenen Angaben gut 3 Mrd. $ erlösen. Ab der kommenden Woche wird der IPO-Markt in den USA traditionell für drei Wochen eine Winterpause einlegen. Nach den vergangenen zwei Monaten, die hauptsächlich von den Börsengängen aus der Gesundheitsbranche bestimmt waren, wollen diese Woche zehn Unternehmen aus fünf verschiedenen Sparten den Schritt an den Kapitalmarkt wagen. Darunter befinden sich Technologie-, Finanz-, Verteidigungs- und sogar Biotechnologieunternehmen - eine rar gewordene Branche im diesjährigen Emissionsmarkt. "Nach einem sehr schwierigen Jahr sind wir wieder in einem normalen Emissionsgeschäft", sagte Baum.

Nach dem 8,7 Mrd.-$-schweren IPO der Kraft Foods Inc und der Agere Systems-Emission mit einem Gegenwert von 4,1 Mrd. $ soll Prudential mit einem erwarteten Volumen von gut 3 Mrd. $ der drittgrößte US-Börsengang des Jahres werden. Die Nachfrage der Anleger nach Prudential-Aktien sei offenbar so groß, dass Konsortialführer Goldman Sachs die Größe des Angebots vor drei Wochen erweitert habe, sagten Banker.

Versicherer beliebt

Bisher wurden die Emissionen von Versicherern an den Märkten nach Angaben des Forschungsinstituts Dealogic sehr positiv aufgenommen. Die Aktien der Versicherungen, die dieses Jahr den Schritt an die Börse wagten, boten nach den Technologie-Werten die zweitbeste Entwicklung. Sie verbuchten Dealogic zufolge im Durchschnitt einen 20-prozentigen Kurszuwachs gegenüber ihrem Ausgabepreis.

Noch vor Prudential hat am Dienstag Converium den Börsengang absolviert. Die achtgrößte Rückversicherung der Welt, die Converium Holding AG, hatte sich von der Zurich Financial Services AG abgespalten. Der Preis für die an diesem Dienstag erstmals an der Schweizer Börse SWX und der New Yorker Stock Exchange (NYSE) gehandelten Aktien wurde mit 82 Schweizer Franken je Namensaktie und 24,59 $ je American Deposity Share (ADS) festgelegt. Jeder ADS stellt eine halbe Aktie dar. Aus dem Börsengang erwartet die Konzernmutter einen Nettoerlös von 1,1 Mrd. $. In der Schweiz startete die Aktie am Dienstag mit einem Kurs von 84 Franken.

Zu den weiteren für diese Woche anstehenden IPOs gehören unter anderen die Biotechnologie-Firma Northwest Biotheratpeutics Inc. und United Defense, Auftragnehmer des US-Verteidigungsministeriums. Das Rüstungsunternehmen beendet mit seinem Börsengang eine mehr als dreijährige Abstinenz seiner Branche vom Emissionsmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%