Archiv
Haas im Achtelfinale - Kiefer scheitert an Roddick

Cincinnati (dpa) - Für Nicolas Kiefer wird Andy Roddick nach dessen Hattrick langsam zum Angstgegner: Der Niedersachse scheiterte in Cincinnati binnen elf Tagen beim dritten Tennisturnier nacheinander am letztjährigen US-Open-Sieger.

Cincinnati (dpa) - Für Nicolas Kiefer wird Andy Roddick nach dessen Hattrick langsam zum Angstgegner: Der Niedersachse scheiterte in Cincinnati binnen elf Tagen beim dritten Tennisturnier nacheinander am letztjährigen US-Open-Sieger.

Nach dem 4:6, 4:6 darf sich Kiefer aber bis zu den Olympischen Spielen von seinem Amerika- Trip erholen. Thomas Haas sammelt dagegen weiter Spielpraxis für Athen. Der Hamburger überstand mit 6:3, 6:3 gegen den flinken Armenier Sargis Sargsian die zweite Runde. Im Achtelfinale trifft er auf den Schweden Robin Söderling.

Kiefer erhielt vor dem stundenlang wegen Regens verzögerten Match gegen Roddick zwar einen Anruf von Fußball-Nationalspieler Fredi Bobic, mit dem er seit dessen Engagement bei Hannover 96 befreundet ist. Doch die Aufmunterungen des Stürmers von Hertha BSC verhalfen Kiefer ebenso wenig wie insgesamt fünf Breakchancen zum ersten Sieg gegen Roddick im vierten Vergleich.

«Aber ich brauche keinen Trost. Ich weiß, dass das ein Spiel auf sehr hohem Niveau war. Ich würde sagen, es war mein bestes Spiel gegen Andy», sagte Kiefer, der nun seine Erkältung auskurieren will und nach 13 Siegen aus den vergangenen 17 Matches betonte: «Mein Selbstvertrauen ist zurück. Mein Start in die zweite Saisonhälfte war super, sogar fast perfekt.»

Roddick gewann auch im psychologisch wichtigen siebten Spiel des ersten Durchganges die Oberhand, als ihm ein spektakulärer Passierball und kurz darauf das erste Break gelang. Nach einem Lob von Kiefer sprintete der Vorjahressieger zurück an die Grundlinie und spielte die Filzkugel aus der Drehung am verdutzten Deutschen vorbei. Danach ließ sich Roddick von den Fans feiern und sagte später: «Das war wahrscheinlich der beste oder der glücklichste Schlag, den ich je getroffen habe. Es war ein cooles Gefühl, obwohl ich zunächst gar nicht begriffen habe, dass der Schlag so krass war.» Danach ließ sich der Amerikaner von Kiefer wie schon im Endspiel von Indianapolis und im Halbfinale von Toronto nicht mehr aufhalten. Beim Masters-Turnier in Cincinnati wäre im Viertelfinale ein Duell gegen Haas möglich.

Haas machte die lange Regenpause vor seinem Zweirunden-Spiel nicht zu schaffen. «Mit meinem Match bin ich insgesamt zufrieden. Und deshalb auch zuversichtlich, was die nächste Partie angeht», sagte der in Florida lebende Hamburger vor seinem ersten Duell gegen den 19-jährigen Schweden Robin Söderling.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%