Hacker-Angriff
US-Regierung warnt Banken vor "Bugbear B"

Die US-Regierung hat Finanzinstitute gewarnt, dass über den neuen virusartigen Angriff "Bugbear B" gezielt nach Passwörtern bei Banken gesucht werde. Die Software "Bugbear B" habe sich seit vergangener Woche unter Zehntausenden von privaten Internet-Nutzern verbreitet und sei darauf ausgelegt, Passwörter und andere Informationen von rund 1 200 Banken weltweit zu stehlen.

vwd WASHINGTON. In dem Software-Code des Programms seien die Web-Adressen u.a. von J.P. Morgan Chase & Co, American Express Co, Wachovia Cor, Bank of America Corp und Citibank N.A. gefunden worden.

Die mit der Regierung kooperierende Sicherheitsorganisation der Banken, das Financial Services Information Sharing and Analysis Center, hat nach Angaben ihrer Leiterin Suzanne Gorman, die Banken darüber informiert. Das FBI überprüfe den Fall. Vertreter der Branche sagten am Montag bei einem Treffen mit Mitarbeitern de US-Finanzministeriums und anderer Aufsichtsbehörden allerdings, sie seien zwar über den direkten Angriff auf ihre Branche besorgt, bisher sei das Programm aber an den hohen Sicherheitsstandards ihrer Netze gescheitert.

Die "Bugbear B"-Software sucht den Angaben zufolge bei den Opfern, ob E-Mail-Adressen von rund 1 200 Finanzinstituten verwendet wurden. Sei dies der Fall, werde versucht, Passwörter und andere Informationen zu erlangen, die es Hackern ermöglichen würden, in die Netze der Banken einzudringen. Die gestohlenen Passwörter würden an zehn E-Mai-Adressen weitergeleitet. Nun müsse versucht werden, die Empfänger dieser E-Mail ausfindig zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%