Hacker könnte Kontrolle über Rechner erhalten
Microsoft warnt vor Sicherheitslücke im Media Player 6.4

ddp REDMOND. Der US-Softwarehersteller Microsoft warnt vor einer Sicherheitslücke im Windows Media Player. Durch einen Fehler in dem Abspielprogramm für Internet-Videos könnten Hacker die Kontrolle über den Rechner des Nutzers erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag in Redmond mit. Betroffen von diesem als kritisch eingestuften Sicherheitsloch ist die Version 6.4 der Software.

Die Sicherheitslücke ist auf einen unkontrollierten Zwischenspeicher in dem Programm zurückzuführen, der von Dateien im Multimedia-Format ASF (Advanced Streaming Format) genutzt wird. Manipuliert ein Hacker eine ASF-Datei dahingehend, dass es zu einem Überlauf des Zwischenspeichers kommt, kann der Angreifer die Kontrolle über den Rechner erhalten. Vorrausetzung ist allerdings, dass der Nutzer die ASF-Datei im Media Player abspielt.

Microsoft bietet auf seiner Website bereits ein Programm an, das die Sicherheitslücke beheben soll. Daneben würde die Aktualisierung alle bisher bekannten Sicherheitsfehler in den Media Playern 6.4 bis 7.1 und der Version für Windows XP beseitigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%