Händler erklären die Rückschläge mit den schon am Vortag prognostizierten Gewinnmitnahmen.
Aktien in Singapur schließen schwächer

vwd SINGAPUR. Schwächer hat die Aktienbörse in Singapur am Mittwoch geschlossen. Der Straits-Times-Index gab 0,9 % bzw. 20,06 Zähler auf 2 190,45 nach. Händler sehen einen Widerstand für das Börsenbaromter bei 2 200 Punkten und Support bei 2 150 Zählern. Der marktbreitere DBS-50-Index verzeichnete ein Minus von 0,8 % bzw. 5,55 Stellen auf 726,91. Bei 372,5 (343) Mill. umgesetzten Aktien, gab es 330 Kursverlierer, 145-gewinner und 170 unveränderte Titel. Händler erklärten die Rückschläge mit den schon am Vortag prognostizierten Gewinnmitnahmen nach der wie erwarteten Entscheidung der US-Notenbank Federal Reserve, die Leitzinsen unverändert zu lassen.

Besonders davon betroffen waren Bankenwerte, die am Dienstag in Hoffnung auf "Gnade der Fed" zugelegt hatten, wie ein Händler sagte. DBS Group Holdings verbilligten sich um 0,9 % bzw. 0,20 S-$ auf 22,90 und Overseas Union Bank um 2,3 % bzw. 0,20 S-$ auf 8,60. Einige Titel legten dank guter Unternehmensnachrichten zu. Trek 2000 International gewannen 0,9 % bzw. 0,01 S-$ auf 1,10, nachdem das Unternehmen gute Halbjahreszahlen vorgelegt hatte. NetResearch kletterten nach einer Anhebung der Gewinnprognose für das Gesamjahr ebenfalls um 0,9 % bzw. 0,01 S-$ auf 1,10.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%