Archiv
Händler rechnen mit leichteren Kursen

Am Frankfurter Aktienmarkt dürften sich am Donnerstagmorgen die Kurse im Durchschnitt wieder gen Süden bewegen - wenn auch nur leicht. Lang & Schwarz stellten den Dax um 8.18 Uhr bei 4 910 Punkten fest und damit leicht unter dem Niveau des Vortages: Der Dax hatte am Mittwoch bei 4 915,95 Punkten geschlossen - ein Minus von 2,84 Prozent. Der Nemax 50 büßte 6,64 Prozent auf 1 215,47 Zähler ein.

dpa-afx FRANKFURT. Sowohl negative als auch positive Nachrichten machten am Mittwochabend die Runde: Die US-Notenbank hatte am Mittwoch nach dem Börsenschluss an den europäischen Märkten einen pessimistischen Überblick über die konjunkturelle Entwicklung gegeben: Die US-Konjunktur zeige weiterhin keine Anzeichen für einen Aufschwung.

Die Wirtschaftsaktivität sei von Oktober bis Mitte November schwach geblieben, hieß es. So richtig überrascht haben dürfte das aber niemanden. Dennoch war die Nachricht nach dem unerwartet schwachen Verbrauchervertrauen vom Dienstag ein weiterer Dämpfer für Marktteilnehmer, die auf eine Konjunkturerholung hoffen.

Der Dow Jones verlor denn auch 1,63 Prozent auf 9.711,86 Punkte. Der Nasdaq Composite stand bei Handelsschluss bei 1.887,97 Zählern und damit 2,48 Prozent unter Vortagesniveau. Die gute Nachricht: US-Computerhersteller Dell hat seine Gewinnprognose für das vierte Quartal bestätigt. Das könnte den Techs Auftrieb verleihen - zumal Dell für das kommende Jahr mit steigender Nachfrage rechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%