Archiv
Händler sehen dem Börsenstart optimistisch entgegen

Die deutschen Aktienwerte dürften nach Einschätzung von Händlern am Freitag unter Führung der Technologiewerte erneut fester in die Sitzung starten.

rtr FRANKFURT. "Das Sentiment ist weiterhin gut", sagte ein Frankfurter Händler. Auch könnten die Nachrichten des US-Netzwerkausrüsters Juniper Networks beflügeln, die am Vortag nach US-Börsenschluss ein über den Erwartungen liegendes Quartalsergebnis bekannt gegeben hatte. Im weiteren Tagesverlauf rechnen Börsianer allerdings mit abbröckelnden Kursen, da der Markt nach den kräftigen Zuwächsen in dieser Woche konsolidieren und Investoren vor dem Wochenende Gewinne mitnehmen könnten. Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat seit dem Tiefstand am Montag knapp neun Prozent zulegen können.

Die Citibank berechnete den Deutschen Aktienindex (Dax) gegen 8.15 Uhr mit 4714 Punkten, nach einem Schluss von 4718 Zählern am Donnerstag. Das Handelshaus Lang & Schwarz sieht den Dax indes bei 4726 Punkten. Den Handelsstart des Nemax50 erwartet die Citibank bei 944 Punkten und Lang & Schwarz bei 941 Zählern. Geschlossen hatte der Blue-Chip-Index des Neuen Marktes bei 928 Punkten.

Im Fokus könnten nach Angaben von Marktteilnehmern die Technologie- und Medienwerte stehen, die den Gesamtmarkt beflügeln dürften. Aus dem US-Technologiesektor kamen positive Nachrichten von Juniper. Das Unternehmen hat zwar im dritten Quartal 2001 weniger verdient als im Vorjahr, lag aber mit seinen Zahlen über den Erwartungen der Analysten. Daraufhin war die Aktie im nachbörslichen Handel um mehr als 20 % gestiegen. Zuvor war der Dow-Jones-Index mit einem Plus von 1,84 % auf 9410,45 Punkte aus dem Handel gegangen. Der technologielastige Nasdaq-Index hatte um 4,63 % auf 1701,47 Zähler zugelegt.

Marktteilnehmer warteten zudem auf Konjunkturdaten aus den USA. So steht gegen 14.30 Uhr (MESZ) die Veröffentlichung der Einzelhandelsumsätze und Erzeugerpreise für September an. Gegen 16.00 Uhr (MESZ) wird die Bekanntgabe des Indexes des Verbrauchervertrauens der Universität Michigan für Oktober erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%