Händler warten US-Arbeitsmarktdaten ab
Aktien Hongkong legten gegen Ende zu

Schnäppchenjagden nach den Schwergewichten HSBC Holdings und China Mobile zogen die Börse gegen Ende ins Plus.

vwd HONGKONG. Gut behauptet haben die Aktienkurse in Hongkong am Donnerstag den Handel beendet. Der Hang-Seng-Index (HSI) kletterte um 0,2 % bzw. 30,34 Zähler auf 14 207,70. Die Zahl der Kursverlierer überwog dabei jedoch mit 17 die der Gewinner, die mit 13 angegeben wurde. Drei Titel blieben unverändert. Umgesetzt wurden am Berichtstag Titel im Wert von 6,23 Mrd HK-$ nach 7,84 Mrd HK-$ am Vortag. Nachdem der HSI im Verlauf überwiegend im Minus tendiert hatte, legte er gegen Ende der Sitzung zu, da Schnäppchenjagden nach den Schwergewichten HSBC Holdings und China Mobile eingesetzt hätten.

HSBC Holdings stiegen um 1 auf 103,50 HK-$, China Mobile um 0,8 % auf 37,40 HK-$.
Nach Auskunft eines Händlers sei das Handelsvolumen sehr dünn gewesen. Im Vorfeld der für Freitag angekündigten US-Beschäftigungsdaten blieben die Anleger abwartend. Daher habe das Interesse an HSBC und China Mobile schon genügt, um den Index leicht ins Plus zu ziehen.

Immobilientitel setzten am Donnerstag ihre Abwärtsbewegung vom Vortag in dem meisten Fällen fort. New World Development fielen um 1,5 % auf 13,45 HK-$ und Sino Land um 0,5 % auf 4 775 HK-$.

Der Kurs von Cathay Pacific schloss unverändert bei 12.05 HK-$. Die Fluggesellschaft hatte am Mittwoch einen Rekordgewinn ausgewiesen. Hongkong Electric verteuerten sich um 1,4 % auf 29,50 HK-$, nachdem das Unternehmen einen Nettogewinn ausgewiesen hatte, der die Prognosen übertraf.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%