Haftbefehl gegen Täter erlassen
Polizei verhindert erneuten Anschlag auf Schäuble

Der frühere CDU-Vorsitzende Wolfgang Schäuble ist bei einer Wahlkampfveranstaltung einem möglichen neuen Anschlag entgangen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte ein mit einer Geflügelschere bewaffneter 30 Jahre alter Mann am Mittwochabend auf einer Kundgebung im baden-württembergischen Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) versucht, zur Tribüne zu gelangen.

HB KIRCHHEIM/TECK. Wenige Meter davor konnte der Betrunkene von der Polizei festgenommen werden. Für Schäuble, der seit einem Attentat im Oktober 1990 in der Nähe von Offenburg im Rollstuhl sitzt, habe keine Gefahr bestanden.

Gegen den Mann wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags erlassen. Er gab an, zufällig auf dem Marktplatz gewesen zu sein. Schäuble ist im Wahlkampfteam des Unions- Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber (CSU) für Äußeres und Europa zuständig.

Nach Angaben der Stuttgarter Staatsanwaltschaft sind dem "Täter Verletzungs- und Tötungsmotive beizumessen". Es gebe nach den bisherigen Aussagen des Beschuldigten jedoch keine Hinweise auf eine Motivation für einen Anschlag. Der Verdächtige sei im "äußeren Sicherungskorridor" etwa fünf bis sechs Meter vor der Bühne von Sicherheitskräften gestoppt worden. Der 30-Jährige, der in der Vergangenheit mehrfach durch verbale Aggressionen, niemals aber durch Gewalttaten polizeilich aufgefallen sei, solle nun psychiatrisch untersucht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%