Archiv
Haftbefehl nach Mord an Zwillingsbabys

Wegen des Verdachts des Mordes an den fünf Monate alten Zwillingsbabys von Plötzkau (Sachsen-Anhalt) ist gegen den 42 Jahre alten Untermieter der Mutter Haftbefehl erlassen worden. Zum Motiv habe er angegeben, sich durch das ständige Schreien der Säuglinge überfordert und gestört gefühlt zu haben.

dpa PLÖTZKAU/DESSAU. Wegen des Verdachts des Mordes an den fünf Monate alten Zwillingsbabys von Plötzkau (Sachsen-Anhalt) ist gegen den 42 Jahre alten Untermieter der Mutter Haftbefehl erlassen worden. Zum Motiv habe er angegeben, sich durch das ständige Schreien der Säuglinge überfordert und gestört gefühlt zu haben.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Dessau am Freitag mit. Nähere Informationen wurden nicht gemacht. Die beiden Jungen wurden laut Obduktion in der Nacht zum Montag erstickt. Sie wurden tot in ihren Betten in der Wohnung entdeckt.

Die 32-jährige Mutter hatte die Polizei am Montagmorgen vom Tod der Zwillinge informiert. In der Wohnung der Frau lebten auch ihre zwei Jungen im Alter von zehn und 13 Jahren sowie der 42-Jährige zeitweilig zur Untermiete. Außerdem war eine 16-Jährige zu Besuch.

Die Ermittler konzentrierten sich bei den Vernehmungen auf die Familienmitglieder und deren Umfeld. Nach Medienberichten waren die Zwillinge erst wenige Tage vor ihrem Tod aus einer Pflegschaft wieder an die Mutter zurückgegeben worden. Zuvor soll die Familie in einem heruntergekommenen Gehöft gelebt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%