Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen
D.Logistics verfehlt Analystenerwartungen nur knapp

Der Logistikdienstleister D.Logistics hat im ersten Halbjahr 2001 Umsatz und Ergebnis gesteigert und die Erwartungen der Analysten marginal verfehlt.

Reuters HOFHEIM. Der Umsatz sei in den ersten sechs Monaten auf 324,937 Mill. ? von 125,6 Mill. ? im vergleichbaren Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das im Auswahlindex Nemax50 des Neuen Marktes gelistete Unternehmen am Dienstag in Hofheim mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern habe sich auf 14,009 Mill. ? von 6,352 Mill. ? in der Vorjahresperiode erhöht. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 325,6 Mill. ? und einem Ebit von 14,25 Mill. ? gerechnet.

Im Bereich IT, E-Commerce und Consulting habe sich D.Logistics allerdings nicht von der allgemein sehr schwachen Marktentwicklung lösen können, hieß es weiter. Das Segment sei mit einem Umsatzanteil von zwei Prozent hinter den Erwartungen zurückgeblieben und weise einschließlich der anteilig anfallenden Goodwill-Abschreibungen einen Verlust aus. Dieser sei jedoch für die Ergebnissituation der gesamten Gruppe von untergeordneter Bedeutung. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlich nicht zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung und unter Berücksichtigung der dennoch hohen strategischen Relevanz dieser Aktivitäten seien umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet worden.

Mitte Juni hatte D.Logistics-Vorstandschef Detlef Hübner gesagt, sich Optionen für die E-Commerce-Tochter Mondealnet offen halten zu wollen. "Unter Berücksichtigung des für Logistik-Unternehmen typischerweise eher schwachen ersten Halbjahres sind wir mit dem Geschäftsverlauf insbesondere in unseren Kernarbeitsgebieten zufrieden", sagte Hübner laut der Pflichtveröffentlichung.

Besonders im Bereich Consumer Goods, auf den zum Ende des Halbjahres 24 % des Umsatzes entfallen sei, zeige sich eine sehr gute Entwicklung. Auch in den Bereichen Automotive und Technologie sei die Geschäftsentwicklung positiv verlaufen. Einschließlich der mehrheitlichen Beteiligung an der Infraserv Logistik GmbH, die rückwirkend zum 1. Januar 2001 konsolidiert worden sei, habe der Bereich Chemie/Life Science einen Umsatzanteil von 18 % verzeichnet. Der durch die fortschreitende Integration der Cargo Service Center (CSC) stark ausgebaute Bereich Airport Service habe mit 27 % zum Umsatz beisteuern können.

D. Logistics hat nach eigenen Angaben mit einer deutlichen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten bei Bestands- und Neukunden im ersten Halbjahr die Grundlage gelegt, mit einer Belebung der Konjunktur ein "überproportionales organisches Wachstum" zu erzielen. In den kommenden Quartalen sei im Rahmen der sich abzeichnenden Verbesserung der konjunkturellen Wirtschaftslage ein deutlicher organischer Wachstumsschub für die Gruppe zu erwarten.

Früheren Angaben zufolge rechnet D.Logistics im Jahr 2001 mit einem Umsatz von 774 Mill. ? und einem Ebit von 46,9 Mill. ?. Analysten erwarten hingegen für das Gesamtjahr im Durchschnitt einen Umsatz von 759,70 Mill. ? und ein Ebit von 40,45 Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%