Halbjahreszahlen
Novartis steigert Gewinn und erwartet Rekordergebnis

Im Pharma-Sektor erwartet der Basler Pharmakonzern ein zweistelliges Umsatzwachstum. Novartis konnte insbesondere auf dem wichtigen US-Markt deutlich zulegen.

dpa-afx BASEL. Der Basler Pharmakonzern Novartis hat seinen Reingewinn im ersten Halbjahr 2001 um 10 % auf 3,73 Mrd. schweizer Franken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. Der Umsatz habe auf bereinigter Basis um 11 % auf 15,46 Mrd chf zugelegt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Für das ganze Jahr wird mit Rekordergebnissen gerechnet.

Analysten hatten einen Nettogewinn zwischen 3,17 Mrd. und 3,37 Mrd. chf erwartet. Das operative Ergebnis stieg um 7 % auf 3,84 Mrd. chf. Die operative Marge sank auf 22,5 % nach 23,4 % im ersten Halbjahr 2000. Novartis begründet die rückläufige Marge mit überproportionalen Investitionen in Marketing und Vertrieb.

Das Umsatzwachstum sei vor allem dem Pharma-Sektor und der anhaltenden Dynamik des US-Geschäfts zuzuschreiben, hieß es. Der Pharma-Umsatz stieg um 12 % auf 9,69 Mrd chf. In den USA wurde ein Plus von 21 % verzeichnet. Die Pharma-Verkäufe in den USA machten 41 % des Gesamtumsatzes der Sparte aus.

Generiker sind ein Umsatzbringer

Die auf wesentliche Wachstumsträger fokussierten Marketing- und Vertriebsinvestitionen hätten den erhofften Erfolg gebracht, wird Daniel Vasella, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats von Novartis, in der Mitteilung zitiert.

Der Sektor Generics verzeichnete ein Umsatzplus von 11 % auf 1,12 Mrd chf. Consumer Health legte um 4 % auf 3,28 Mrd chf zu. CIBA Vision steigerte den Umsatz um 43 % auf 0,88 Mrd chf. Der Sektor Animal Health dagegen büßte um 5 % auf 0,49 Mrd chf ein.

Der Netto-Finanzertrag stieg um 3 % auf 952 Mio chf. Dies sei vor allem auf ein erfolgreiches Fondsmanagement und den Verkauf von US-Dollar-Anleihen zurückzuführen, hieß es.

Konzern peilt Rekordergebnis an

Die Zahl der Angestellten erhöhte sich seit Ende 2000 von 67 653 auf 70 166. Allein im Pharma-Sektor schuf Novartis 1400 neue Stellen, vor allem im Aussendienst. Durch die Übernahme von Generics stiessen mehr als 1 100 Mitarbeiter neu zum Basler Konzern.

Für das ganze Jahr wird mit "rekordhohen Ergebnissen" gerechnet. Im Pharma-Sektor erwartet Novartis ein zweistelliges Umsatzwachstum. Die übrigen Bereiche dürften sich wie im ersten Halbjahr entwickeln. Das operative Ergebnis und der Reingewinn dürften das Vorjahresergebnis übertreffen hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%