Halbleiterwerte bevorzugt
Goldman bekräftigt Untergewichtung des Hardware-Sektors

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Untergewichtung des europäischen Hardware-Sektors in ihrem Portfolio bekräftigt, da dem Sektor noch weitere Senkungen der Gewinnschätzungen bevorstehen könnte.

rtr FRANKFURT. "Die Gewinne in dem Hardware-Sektor könnten die Aktienkurse weiterhin belasten", hieß es in einer Mitteilung des Bankhauses vom Donnerstag. Die Analysten zögen Halbleiterwerte den Aktien von Telekomausrüstern vor.

Als Begründung führten die Experten einen anhaltenden Rückgang der Aufträge für Kommunikationsausrüstung an, dem eine Stabilisierung der Auftragslage und Lagerbestände im Halbleitersektor gegenüber stünde.

Die Analysten gehen davon aus, dass sich die Nachfrage nach Telekommunikationsausrüstung erst gegen Ende 2002 oder auch 2003 erholt und dass das Risiko niedriger Wachstumserwartungen auf mittelfristige Sicht weiterhin besteht.

"Nach einer weiteren Korrektur nach unten, werden wir möglicherweise wieder Aktien von Telekomausrüstern kaufen", hieß es

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%