Haljahresergebnis
Dresdner Bank steigert Gewinn dank geringer Steuern

Vor Steuern musste das Kreditinstitut hingegen einen Rückgang des Ergebnisses hinnehmen.

Reuters FRANKFURT. Die Dresdner Bank hat im ersten Halbjahr ihren Gewinn nach Steuern wegen einer niedrigen Steuerbelastung steigern können. Der Nachsteuergewinn sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 44,8 % auf 608 Mill. Euro gestiegen, teilte die Bank am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Ertragssteuern sanken von 286 Mill. um 97,2 % auf nur noch acht Mill. Euro im ersten Halbjahr. Vor Steuern verzeichnete die Bank einen Ergebnisrückgang um 12,7 % auf 616 Mill. Euro. Für das zweite Quartal gab die Bank den Nachsteuergewinn mit 449 Mill. Euro, nach 159 Mill. Euro im ersten Quartal an.

Die Schwäche der internationalen Kapitalmärkte habe die Dresdner Bank im Verlauf des ersten Halbjahres zunehmend belastet, hieß es weiter. Dies habe sich sowohl im Provisions- als auch im Handelsergebnis negativ niedergeschlagen. Das Handelsergebnis fiel den Angaben zufolge um 17,9 % auf 750 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%