Archiv
Halliburton: Geschäftzweig abgestoßen

Das größte Ölservice-Unternehmen hat den Verkauf der Dresser Equipment Group abgeschlossen. Die Investmentfirmen First Reserve und Odyssey Investment Partners zahlen 1,55 Milliarden Dollar für den Geschäftszweig.

Dresser produziert Zähler und Maschinen für die Energieindustrie. Nach einem Einbruch der Ölpreise hatte Halliburton bereits 1998 beschlossen, den Bereich zu verkaufen. Mit dem Erlös sollen in erster Linie Schulden beglichen werden. Ein Anteil in Höhe von 5,1 Prozent wird weiterhin gehalten. Die Investmentfirmen spekulieren ihrerseits darauf, dass die Ausgaben für Ölzubehör weiter steigen. First Reserve hat über 1,7 Milliarden Dollar in die Ölzubehör- und Förderungsindustrie investiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%