Haltefrist bei der T-Aktie abgelaufen
Deutsche Aktien eröffnen leichter

Die deutschen Aktien sind am Montag unter Führung der Technologiewerte leichter in den Handel gestartet.

dpa-afx/rtr FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) verlor innerhalb der ersten Handelsminuten 0,53 Prozent auf 5 162 Punkte.

Zu den größten Verlierern zählten die Aktien der Deutschen Telekom, die rund zwei Prozent auf 16,62 Euro fielen. Am Samstag war eine Haltefrist für ehemalige Aktionäre der per Aktientausch übernommenen US-Mobilfunkfirma Voicestream abgelaufen.

Den Aktien könnte wieder ein turbulenter Tag bevor stehen. Der "Financial Times Deutschland" zufolge steht der Verkauf der Kabelnetze an Liberty Media auf der Kippe. Liberty habe eine selbst gesetzte Frist verstreichen lassen und damit das Geschäft in Frage gestellt.

Auf der Gewinnerseite standen die Titel der Commerzbank mit einem Plus von mehr als 1,5 Prozent auf 27,75 Euro ganz oben, was Marktteilnehmer auf Übernahmespekulationen zurückführten.

Auch Hypo-Vereinsbank und die Deutsche Bank waren gefragt. Hypo-Vereinsbank stiegen um 0,3 Prozent auf 45,0 Euro. Deutsche Bank Papiere verbesserten sich um 0,1 Prozent auf 75,60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%