"Halten"
M.M. Warburg stufen Hugo Boss herab

Die Analysten von M.M. Warburg haben die Aktien des Mode-Konzerns Hugo Boss von "Kaufen" auf "Halten" herabgestuft.

dpa-afx HAMBURG. Erste Indikatoren zum Auftragsbestand der Frühjahr-/Sommerkollektion ließen auf ein deutlich schwächeres Umsatzwachstum im Jahr 2002 schließen, begründeten Analysten ihre Einstufung in einer am Freitag in Hamburg vorgelegten Studie.

Daher revidierten die Experten ihre Gewinnprognosen für die kommenden Jahre ebenfalls nach unten. Für das laufende Jahr reduzierten sie ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) von 1,73 Euro auf 1,67 Euro. Für das kommende Jahr änderten sie ihre Prognose von 2,17 Euro auf 1,74 Euro, und im Jahr 2003 sehen sie das EPS bei 1,96 Euro nach bisher 2,71 Euro.

Die bislang beim Konzern eingegangenen Bestellungen hätten deutlich unter den Erwartungen der Analysten gelegen. Zudem entstünden aus der Erweiterung der Logistik überproportional zum Umsatz steigende Aufwendungen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%