Hamas kündigt Vergeltung für Armee-Vorstoß an
Fatah-Mitglied bei Explosion im Westjordanland getötet

Bei einer starken Explosion in Nablus im Westjordanland ist am Dienstag ein Mitglied der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Jassir Arafat getötet worden.

afp NABLUS. Nach Krankenhausangaben starb der 19-Jährige, als sich die Detonation am Morgen in einem Gebäude im Zentrum von Nablus ereignete. Ein weiterer Palästinenser habe Verletzungen im Gesicht erlitten. Wie palästinensische Sicherheitskräfte mitteilten, war der Grund für die Explosion noch unklar.

Ein Führer der radikal-islamischen Palästinenserbewegung Hamas drohte unterdessen Vergeltung für das Eindringen der israelischen Armee in die Stadt Dschenin an. Israel werde "teuer dafür bezahlen", warnte Ismail Hannijie in Gaza. Arafat-Berater Nabil Abu Rudeina kündigte an, der Palästinenserprasident wolle den UN-Sicherheitsrat nach der Offensive erneut zur Entsendung einer internationalen Truppe "zum Schutz des palästinensischen Volkes" auffordern. Nach Darstellung der Armee war der Vorstoß in der Nacht zu Dienstag eine Reaktion auf den Anschlag eines palästinensischen Selbstmordattentäters in Haifa, bei dem am Sonntag 15 Menschen verletzt wurden.

Bei gezielten Angriffen töteten israelische Sicherheitskräfte in den vergangenen elf Monaten nach palästinensischen Angaben etwa 50 militante Palästinenser. Ende Juli kamen bei einem Angriff in Nablus vier Hamas-Mitglieder sowie vier weitere Menschen ums Leben. Die Praxis der gezielten Tötungen stieß international auf scharfe Kritik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%