Hamas-Mann verletzt
Israel erwartet Ernennung von US-Vermittler

Israel erwartet, dass die USA einen neuen Sondergesandten für den Nahen Osten ernennen. Der israelische Rundfunk meldete am Donnerstag unter Berufung auf diplomatische Kreise in Jerusalem, US-Außenminister Colin Powell sehe sich angesichts der eskalierenden Gewalt gezwungen, der Nahost-Frage immer mehr Zeit zu widmen.

dpa JERUSALEM. Der führende Kandidat sei Eduard Djeredjian, ein ehemaliger US-Botschafter in Israel und Syrien. Zunächst hatte die neue US-Regierung unter Präsident George W. Bush klar gemacht, dass für sie der Nahe Osten nicht mehr den gleichen Vorrang hat wie unter Bill Clinton.

Im südlichen Gazastreifen wurde am Donnerstag nach palästinensischen Angaben ein Mitglied des militärischen Arms der radikal-islamischen Hamas-Bewegung schwer verletzt, als israelische Soldaten aus einem Panzer eine Rakete auf ihn abfeuerten. Den Angaben zufolge stand der 25-jährige Chalil el Sakani auf der israelischen Fahndungsliste, weil er bei den jüngsten Granatenangriffen auf israelische Ziele in und um den Gazastreifen beteiligt gewesen sein soll.

Palästinenser hatten am Mittwochabend erneut acht Mörsergranaten auf israelische Ziele abgefeuert, fünf davon schlugen auf israelischem Territorium ein. Ein israelischer Autofahrer wurde in der Nacht zum Donnerstag leicht verletzt, als bewaffnete Palästinenser in der Nähe der jüdischen Siedlung Peduel auf sein Fahrzeug schossen.

Palästinenserpräsident Jassir Arafat traf sich nach israelischen Medienberichten am Mittwochabend in Gaza mit Führern des Palästinenseraufstandes. Es habe sich um ein Informationsgespräch gehandelt, meldete der israelische Rundfunk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%