Hamburg ist halb so teuer
Frankfurt ist mit Abstand teuerster Büro-Standort

Die Bürokosten in den großen deutschen Immobilien-Standorten klaffen weit auseinander. Nach einer am Mittwoch in Hamburg vorgelegten Analyse der Immobilienfirma Jones Lang Lasalle müssen Büromieter in Frankfurt mehr als doppelt so hohe Kosten einkalkulieren wie am günstigsten Standort Hamburg.

dpa HAMBURG. So betragen die Bürokosten - gerechnet als durchschnittliche Miete an Spitzenstandorten plus Nebenkosten - in der Nord-Metropole 42,63 DM (21,80 Euro) je Monat und Quadratmeter, während die Büronutzer in Frankfurt mit 89,99 DM (46,01 Euro) rechnen müssen.

In München, Düsseldorf und Berlin liegen nach der Analyse die Kosten nicht weit entfernt von 50 DM je Monat und Quadratmeter. "Im Vergleich zum Vorjahr haben wir für alle betrachteten Standorte gestiegene Durchschnittsmieten ermittelt", sagte der Geschäftsführer von Jones Lang Lasalle, Markus Reinert. Besonders stark mit Zuwächsen von mehr als 20 Prozent fielen die Mietsteigerungen für 1A-Lagen in Hamburg und Frankfurt sowie etwas abgeschwächt in Düsseldorf aus, während die Büromieten in Berlin und München deutlich langsamer stiegen.

Im Gegensatz zu den Mietsteigerungen sei es den Betreibern der Immobilien gelungen, die Nebenkosten weiter zu senken. Das bestätige einen bereits seit Jahren anhaltenden Trend. Die Nebenkosten betragen - außer in Frankfurt - regelmäßig mehr als zehn Prozent der Gesamtkosten einer Büro-Immobilie und sind mitentscheidend für die Rentabilität einer Investition. Nach den Erkenntnissen von Jones Lang Lasalle haben Fortschritte im Gebäudemanagement und eine verbesserte Betriebsführung zu den sinkenden Nebenkosten beigetragen. So gingen über einen Zeitraum von fünf Jahren bei großen Bürobauten vor allem die Kosten für Bewachung, Verwaltung und Sonstiges zurück, aber auch für Strom und Versicherung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%