Hamburger hofft auf Rückkehr im Winter
Klitschko ist sich sicher: Lewis-Kampf findet statt

Obwohl der britische Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis seinen Rücktritt vom Boxsport bekannt gab, glaubt Vitali Klitschko immer noch fest an einen Rückkampf. "Es wird wieder boxen", versichert der Ukrainer, der sich bereits wieder im Training befindet.

HB LOS ANGELES. Am 6. Februar platze auf einer Pressekonferrenz in London der Traum von Vitali Klitschko auf einen Rückkampf mit dem britische Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis. Als dieser seinen Rücktritt bekannt gab, war es auch für den Ukrainer ein schwerer Schlag. Doch Klitschko denkt positiv und hat die Hoffnung auf den heiß ersehnten Rückkampf gegen Lewis noch nicht aufgegeben. Dabei ist er der festen Überzeugung, das der Weltmeister des World Boxing Councils (WBC) zurückkommen wird, und nicht "lange Zeit in Rente bleiben wird". "Ich habe mit ihm telefoniert und bin mehr als überzeugt, dass er im September oder im Winter wieder zurückkommt. Der zweite Kampf Klitschko gegen Lewis wird stattfinden", verbreitet der ältere der beiden Box-Brüder in Los Angeles weiterhin Optimismus. An der US-Westküste bereitet er sich seit Montag mit Bruder Wladimir auf ihre höchstwahrscheinlich im April stattfindenden WM-Kämpfe vor.

Vitali soll als Weltranglisten-Erster des WBC am 24. April um den vakanten Titel gegen den Ranglisten-Zweiten Corrie Sanders aus Südafrika kämpfen. Den TV-Vertrag mit dem US-amerikanischen Sender HBO, der den Fight überträgt, hat Vitali aber noch nicht unterschrieben. Als Austragungsorte sind New York, Las Vegas und Los Angeles im Gespräch. Zwei Wochen vorher will sich Wladimir gegen US-Boy Lamon Brewster den vakanten WM-Gürtel der World Boxing Organization (WBO) zurückholen, den er vor elf Monaten durch einen sensationellen Knockout an Sanders hatte abtreten müssen. Offiziell bestätigt ist das in Las Vegas geplante Duell aber auch noch nicht.

Um die Familienehre wieder herzustellen, möchte Vitali Sanders ausknocken. Bei diesem Vergleich wird er auf jeden Fall den sechs Jahre älteren Lewis wiedertreffen, dem er im vorigen Juni nur durch verletzungsbedingten Abbruch nach der 6. Runde unterlegen war.

Seite 1:

Klitschko ist sich sicher: Lewis-Kampf findet statt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%