Hamburger Unternehmen will die derzeitige Nachfrage nach Immobilienwerten nutzen
B&L plant die Ausgabe junger Aktien

Konservative Papiere wie Immobilien-Aktien erfuhren zuletzt wegen der Kurseinbrüche der Technologiewerte eine Renaissance. Gerade institutionelle Anleger schichteten ihre Depots um. Diese Entwicklung will die Hamburger B&L Immobilien AG nutzen und eine Kapitalerhöhung am Aktienmarkt platzieren.

scc FRANKFURT/M. Bis zu 5 021 208 junge Aktien sollen im Amtlichen Handel der Frankfurter Börse platziert werden. Vorstandssprecher Hans Hellberg sieht trotz des schlechten Börsenklimas gerade jetzt den richtigen Zeitpunkt: "Sollte es ab Herbst konjunkturell aufwärts gehen, springen viele Anleger wieder auf Wachstumswerte".

Klotzen kann er mit der jüngsten Entwicklung der B&L-Aktie, die in den letzten 12 Monaten um etwa 15 % zulegen konnte. Mit der Kapitalerhöhung soll nun auch eine größere Börsentransparenz erreicht werden, da der Anteil frei handelbarer Aktien bisher nur bei bescheidenen 11 % lag. Nach geglückter Kapitalerhöhung soll er bis zu 40,82 % betragen. Die Bookbuildingspanne, die am kommenden Montag bekannt gegeben wird. Gestern notierten die insgesamt 10 900 000 Altaktien bei 22,40 Euro. Analysten schätzen den Wert von B&L zwischen 204 und 373 Mill. Euro.

Mit den Einnahmen von geschätzten 100 Mill. Euro aus der Kapitalerhöhung will B&L Immobilien weitere Beteiligungen schließen. Derzeit besitzt das im Jahr 1970 gegründete Unternehmen ein verwaltetes Immobilienvermögen von über 2 Mrd. Euro. Trotz der breiten Diversifizierung ragen drei Shopping Center in Hamburg und Berlin sowie die Beteiligung von 39,92 % an der LEG Schleswig Holstein heraus. Für politische Brisanz sorgte bei deren Verkauf im vergangenen Sommer, dass der Wettbewerber WCM trotz eines angeblich höheren Angebots aus dem Bieterverfahren ausgeschlossen wurde.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%