Handball Olympia
Schwedens Torfrau geht baden

Nackte Tatsachen wird Madeleine Grundström schaffen. Da Schwedens Handballerinnen ins Viertelfinale einzogen, muss die Torfrau eine Wette einlösen und nackt baden gehen.

Der überraschende Viertelfinal-Einzug beim olympischen Handball-Turnier hat für die schwedische Torfrau Madeleine Grundström unangenehme Konsequenzen. Die 27-Jährige hatte für den Fall des Weiterkommens angekündigt, in einem öffentlichen Brunnen nackt zu baden - und ihre Teamkolleginnen wollen sie beim Wort nehmen. "Du wirst baden", riefen sie Grundström nach dem 25:22 (14:11) am Sonntag gegen Brasilien zu.

Schweden hat es in der Vorrundengruppe B unter die besten Vier geschafft und dabei auch die deutsche Auswahl ausgeschaltet. Dieser Erfolg hat nicht nur für Grundström Folgen. Matilda Boson muss sich den Olympia-Slogan "One world, one dream" ("Eine Welt, ein Traum") auf den Fuß tätowieren lassen. Mehr Glück hatte Johanna Ahlm, der ihr Vater für den Erfolgsfall eine Videokamera versprochen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%