Handel trotz Terror
Dax-Verluste moderat

Wie erwartet gab es zur Börseneröffnung weitere Kursabschläge. >> In Kürze mehr.

vwd FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind mit einem Minus von 1,5 % Prozent in den Handel gestartet. Damit kam es zunächst nicht zu dem erwarteten drastischen Kurseinbruch. Die Terrorkatastrophe in den USA bestimmt weiter das Geschehen und die Stimmung am deutschen Finanzmarkt. "Die Leute diskutieren allein über das Ausmaß und die Folgen der Anschläge", sagt ein Händler. Alle anderen Themen seien in den Hintergrund getreten. Der Handel werde sehr volatil verlaufen. Eine weitere Prognose sei nicht seriös möglich. Das Risiko, dass die USA in eine Rezession schlitterten, sei deutlich höher als vor den Anschlägen. Dass der Handel am Dienstag nicht zumindest zeitweise ausgesetzt wurde, wird von den meisten Händlern scharf kritisiert. Am Morgen teilte die Deutsche Börse mit, dass der Handel um 9.00 Uhr planmäßig aufgenommen wird. US-Werte werden allerdings nicht gehandelt.

Im Fokus stehen Angaben von Marktbeobachtern am Mittwoch zufolge weiter Versicherungen und Ölwerte. Die Gesamtkosten des verhererenden Terroranschlags in den USA könnten zwar über 40 Mrd USD betragen, doch die Aufwendungen der Versicherungen dürften nur ein Viertel, also rund zehn Mrd USD, ausmachen, sagte ein Londoner Versicherungsanalyst. Er begründet seine Schätzung damit, dass ein Großteil der Kosten nicht durch Versicherungen getragen werde, da es sich um terroristische Akte gehandelt habe und nicht von den Policen abgedeckt sei. Bei den Schadenszahlungen der Versicherungen dürfte ein größerer Teil auf Leistungen aus Lebensversicherungen entfallen. Händlerangaben zufolge zeigen sich Versicherungswerte vorbörslich leicht erholt nach dem Einbruch vom Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%