Handel von Zurückhaltung geprägt
Hongkong: Investoren bleiben vorsichtig

An der Börse Hongkong sorgten einige Exporttitel sowie Immobilien- und Grundstückswerte zunächst für Auftrieb. Zum Börsenschluss notierte der Hang-Seng-Index jedoch deutlich unter seinem Tageshoch um bei 11 288 Punkten (+ 0,04%).

Reuters HONGKONG. Laut Händleraussagen dürfte die Vorsicht der Investoren anhalten, solange klare Signale für eine Erholung der weltweiten Konjunktur ausblieben. Zudem lastete die Unsicherheit über das Ausmass möglicher Verkäufe aus dem sogenannten Tracker-Fonds auf dem Markt. Die Regierung dürfte voraussichtlich am Freitag über den Verkauf der letzten Tranche aus dem Fonds, der während der Intervention der Regierung am Aktienmarkt im Sommer 1998 aufgebaut wurde, informieren.

Li & Fung stiegen 4,1 Prozent auf 11,35 HK-Dollar. Gesucht waren auch Johnson Electric mit plus fünf Prozent auf 10,50 HK-Dollar. Händler begründeten die Aufschläge der beiden Exportwerten mit einer technischen Gegenreaktion auf die jüngst deutlichen Verluste.

Im Immobilien- und Grundstückssektor führten Hysan Developent mit plus 2,5 Prozent auf 8,35 HK-Dollar die Gewinnerliste an.

Gesucht waren auch China-gebundene Aktien. Die Titel des grössten unabhängigen chinesischen Stromerzeugers Huaneng Power International gewannen drei Prozent auf 6,95 HK-Dollar und die Aktien der chinesischen Fluggesellschaft China Southern legten 4,7 Prozent auf 3,37 HK-Dollar zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%