Handels- und Industrieausschuss des britischen Unterhauses
Ölfirmen mit zu hohen Preisen publik machen

vwd LONDON. Der einflussreiche Handels- und Industrieausschuss des britischen Unterhauses hat die Regierung aufgefordert, künftig die Namen jener Mineralölkonzerne publik zu machen, die ihrer Pflicht zur Senkung der Einzelhandelspreise nicht nachkommen. Der Ausschuss habe den Eindruck, dass die Ölpreise schnell stiegen aber nur langsam fielen. Die Regierung solle deshalb künftig die Namen jener Unternehmen veröffentlichen, die Steuererleichterungen nicht an ihre Kunden weitergeben. Hierzu hatten sich die Mineralölkonzerne in Gesprächen mit Ministern verpflichtet. Aufgrund hoher Steuern hat Großbritannien die höchsten Benzinpreise in Westeuropa. Zugleich solle die Regierung prüfen, ob europäischen Spediteure illegales Preisdumping betrieben, forderte der Ausschuss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%