Archiv
'Handelsblatt': Abbey drohen Stellenabbau und Kürzungen im IT-Bereich

(dpa-AFX) Düsseldorf - Der Bank Abbey National < ANL.ISE > < AYN.FSE > drohen nach der Übernahme durch die spanische Großbank Santander Central Hispano (SCH) < SAN.SCM > < Bsd2.FSE > Presseberichten zufolge Stellenabbau und Kürzungen im IT-Bereich. Das "Handelsblatt" schreibt in seiner Freitagausgabe, dass das Management der spanischen Bank im Gespräch mit Fondsmanagern eine deutliche Reduktion der Stellen in der Abwicklung (Back Office) angekündigt habe. Mehr als 3.000 Arbeitsplätze könnten in der Verwaltung gestrichen werden, schreibt das Blatt und beruft sich auf Angaben von institutionellen Investoren.

(dpa-AFX) Düsseldorf - Der Bank Abbey National < ANL.ISE > < AYN.FSE > drohen nach der Übernahme durch die spanische Großbank Santander Central Hispano (SCH) < SAN.SCM > < Bsd2.FSE > Presseberichten zufolge Stellenabbau und Kürzungen im IT-Bereich. Das "Handelsblatt" schreibt in seiner Freitagausgabe, dass das Management der spanischen Bank im Gespräch mit Fondsmanagern eine deutliche Reduktion der Stellen in der Abwicklung (Back Office) angekündigt habe. Mehr als 3.000 Arbeitsplätze könnten in der Verwaltung gestrichen werden, schreibt das Blatt und beruft sich auf Angaben von institutionellen Investoren.

Der "Financial Times Deutschland" (Freitag) zufolge sollen Einsparungen bei Abbey im Einkauf und vor allem im IT-Bereich erzielt werden. So plane SCH kurzfristig 28 Sparmaßnahmen in der IT-Sparte. Unter anderem solle die Zahl der Rechenzentren in Großbritannien von fünf auf eines gestutzt werden, schreibt die Zeitung. Von bisher 23 Betriebszentren sollten 5 übrig bleiben. Insgesamt wolle SCH durch Synergien 450 Millionen Euro einsparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%