Handelsblatt.com exklusiv
Schwere Tage in Frankreichs Norden

Alexander Winokurow beneidet die Tour-Teilnehmer derzeit nicht um ihren Job. Sein T-Mobile Team, glaubt der verletzte Radstar, macht aber noch das Beste aus den Regen-Rennen. Respekt zollt er aber auch dem jungen Franzosen Thomas Voeckler vom Team La Boulangère.

Liebe Radsport-Freunde,

Die Jungs auf ihren Rennrädern tun mir echt leid. Ich weiß, wie das ist, wenn du mit hohem Tempo angerast kommst und plötzlich musst du in eine Kurve. Durch die Sturzbäche an Regen werden die Kurven glatt wie die Eisschnelllaufbahn bei mir zu Hause in Medeo im Altai-Gebirge.

Zum ersten Mal war ich ein kleines bisschen froh, dass ich bei 30 Grad im Schatten vor dem Fernsehapparat in Monaco saß und nicht mitten im bunten Peloton strampelte. Wie ich mich als Pechvogel kenne, wäre ich bestimmt in einen der vielen Stürze verwickelt worden.

Wenn ich einmal einen Vortrag über vorbildliches taktisches Verhalten im Radsport halten sollte, werde ich die Rolle des T-Mobile Teams auf dem Weg von Amiens nach Chartres als Beispiel nehmen. Wie Klödi, Matze Kessler, Daniele Nardello und Rolf Aldag bis zu seinem Sturz Jan Ullrich beschützt und behütet haben, war einfach vorbildlich.

Wir müssen unseren Käpt?n gesund in die Pyrenäen bringen. Vielleicht wird es dort wärmer. Bei der Tour wurde Jan bisher vom Wetter nicht verwöhnt. Ich drücke ihm die Daumen, dass bald in jeder Beziehung die Sonne lacht.

Der junge Franzose Thomas Voeckler vom Team La Boulangère im Gelben Trikot ist für mich eine echte Überraschung. Hier in Monte Carlo sind alle aus dem Häuschen. Wenn ich auf der Straße erkannt werde, lassen mich die Leute nicht wieder los, bis ich ein Statement zu Voeckler abgegeben habe.

Ich kann dabei immer nur meine Bewunderung über die Leistung ihres jungen Landsmannes zum Ausdruck bringen. Aber ich bin mir auch sicher: Wenn die Tour in die Endphase geht, werden wir ihn trotz seines respektablen Vorsprungs nicht in den Top Ten sehen.

Bis bald an dieser Stelle,

Ihr Alexander Winokurow

Alexander Winokurow ist eigentlich der wichtigste Helfer von Jan Ullrich im T-Mobile Team. Doch bei einem Sturz bei der Tour de Suisse zog er sich eine Sprengung des Schultereckgelenks mit dem Riss sämtlicher Bänder, die einen Tour-Start unmöglich machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%