Archiv
'Handelsblatt': Krankenkassen sparen weniger als geplant

Berlin (dpa-AFX)- Die meisten Krankenkassen haben durch die Gesundheitsreform im dritten Quartal weniger eingespart als geplant.

Berlin (dpa-AFX)- Die meisten Krankenkassen haben durch die Gesundheitsreform im dritten Quartal weniger eingespart als geplant. Während der Überschuss bei den Ersatzkassen nach einer Umfrage des "Handelsblatts" (Freitagausgabe) von 712 Mill. Euro im ersten Halbjahr nur noch um 217 Mill. Euro anstieg, schrumpfte er bei den Ortskrankenkassen sogar von 960 auf 826 Mill. Euro.

Verantwortlich dafür seien allerdings Sondereffekte gewesen. "Wir mussten zu viel erhaltene Zuschüsse aus dem Finanzausgleich ans Bundesversicherungsamt zurückzahlen," sagte Barbara Marnach vom AOK-Verband dem Handelsblatt. Ob der Überschuss im vierten Quartal wieder steigen werde, hänge von verschiedenen Faktoren ab.

So sei zu befürchten, dass ein großer Teil der Versicherten, die inzwischen wegen Erreichen der Überforderungsgrenze bis zum Jahresende von Zuzahlungen befreit sind, sich einen Vorrat von Medikamenten verschreiben lassen, um im ersten Quartal 2005 erneut fällig werdende Zuzahlungen und Praxisgebühren zu vermeiden. Außerdem sei unsicher, ob die erhofften Mehreinnahmen durch die Beiträge auf das Weihnachtsgeld tatsächlich eintreten werden./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%