Archiv
'Handelsblatt': Russland will Schulden in drei Jahren tilgen

Russland will Auslandsschulden von bis zu 30 Mrd. Euro nach einem Pressebericht binnen drei Jahren tilgen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Russland will Auslandsschulden von bis zu 30 Mrd. Euro nach einem Pressebericht binnen drei Jahren tilgen. Die Verhandlungen zwischen dem Pariser Club der Gläubigerstaaten und der russischen Regierung stünden kurz vor dem Abschluss, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise. Eine Einigung mit Russland werde im Januar, eventuell auch schon diese Woche erwartet.

"Eine vorzeitige Teilentschuldung ist in greifbare Nähe gerückt und läge ja auch im beiderseitigen Interesse", sagte Wirtschaftsstaatssekretär Bernd Pfaffenbach dem Handelsblatt. In Regierungskreisen hieß es weiter, Russland wolle von 2005 bis 2007 jährlich rund zehn Mrd. Euro zurückzahlen. Auf Deutschland entfielen zwischen zwei und 2,5 Mrd. Euro pro Jahr. Dieser Betrag fließe bereits 2005 in den Haushalt, sofern die Einigung mit Russland wie erwartet zu Stande komme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%