Archiv
'Handelsblatt': T-Systems wird Datennetz der Volks- Raiffeisenbanken betreiben

dpa-afx DÜSSELDORF. Die Telekom-Tochter T-Systems wird in Zukunft das Datennetz der Volks- und Raiffeisenbanken betreiben. Der Karlsruher IT-Dienstleister Fiducia IT AG, der als Tochterunternehmen der Volks- und Raiffeisenbanken unter anderem deren Rechenzentren und Datennetze im süddeutschen Raum betreibt, lagert das Datennetz an die Deutsche Telekom aus. Das berichtete das Düsseldorfer "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Der über zehn Jahre laufende Outsourcing-Auftrag habe ein Volumen von rund 500 Mill. €, hieß es.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die Telekom-Tochter T-Systems wird in Zukunft das Datennetz der Volks- und Raiffeisenbanken betreiben. Der Karlsruher IT Fiducia IT AG, -Dienstleister der als Tochterunternehmen der Volks- und Raiffeisenbanken unter anderem deren Rechenzentren und Datennetze im süddeutschen Raum betreibt, lagert das Datennetz an die Deutsche Telekom aus. Das berichtete das Düsseldorfer "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Der über zehn Jahre laufende Outsourcing-Auftrag habe ein Volumen von rund 500 Mill. ?, hieß es.

Insgesamt gehe es um die Anbindung von rund 9 000 Zweigstellen von Banken an das Rechenzentrum der Fiducia, darunter das Filialnetz von 900 Volks- und Raiffeisenbanken sowie sämtliche Telekommunikationsdienstleistungen. Eine Sprecherin der Fiducia bestätigte den Auftrag gegenüber der Zeitung. T-Systems baue die Netzstruktur in ein einheitliches Netz für Sprache und Daten um. Rund 60 Mitarbeiter würden von Fiducia zu T-Systems wechseln. Die für den Betrieb notwendige Hard- und Software sowie das Management des Netzes stelle T-Systems auf Mietbasis bereit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%