Archiv
'Handelsblatt': Westlb und Sparkassen planen SicherungsfondsDPA-Datum: 2004-07-15 09:50:48

(dpa-AFX) Düsseldorf - Die Westlb und die nordrhein-westfälischen Sparkassen stehen nach einem Zeitungsbericht kurz vor der Einrichtung eines regionalen Sicherungsfonds. Der Fonds solle mit bis zu einer Milliarde Euro dotiert und bei Schieflage eines Mitgliedsinstituts in Anspruch genommen werden, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Kreise der Westlb.

(dpa-AFX) Düsseldorf - Die Westlb und die nordrhein-westfälischen Sparkassen stehen nach einem Zeitungsbericht kurz vor der Einrichtung eines regionalen Sicherungsfonds. Der Fonds solle mit bis zu einer Milliarde Euro dotiert und bei Schieflage eines Mitgliedsinstituts in Anspruch genommen werden, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Kreise der Westlb.

Ein Westlb-Sprecher bestätigte laut Zeitung Gespräche über ratingverbessernde Maßnahmen von Westlb und Sparkassen. Dazu zähle die Diskussion über einen regionalen Haftungsverbund. "Derzeit spricht alles für dessen Einrichtung", zitiert die Zeitung einen Sprecher des Westfälisch-Lippischen Sparkassenverbandes. Entsprechende Beschlüsse hätten die Obleute der Sparkassen bereits gefasst.

Nutzniesser Westlb

Nutznießer dieser Absicherung sei vor allem die durch Milliardenverluste angeschlagene Westlb, schreibt das "Handelsblatt". Damit habe sie die Aussicht, nach dem Wegfall der staatlichen Garantien im kommenden Jahr eine wettbewerbsfähige Einstufung durch die Ratingagenturen zu bekommen.

Bei den so genannten "Schatten-Ratings", in denen der Wegfall der Staatsgarantien simuliert wurde, hatte die Westlb die angestrebte Benotung in der A-Kategorie verfehlt und ein Rating von "BBB+" erhalten. "BBB+" würde es institutionellen Kunden verbieten, mit der Bank bestimmte Geschäfte zu tätigen. Dazu zähle das lukrative Derivategeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%