Handelskonzern sieht sich über dem Branchenschnitt
Douglas vermeidet Prognosen

Der Handelskonzern Douglas hat trotz Konjunkturflaute in den ersten fünf Monaten 2002 vor allem mit den Sparten Parfümerien und Buchläden den Nettoumsatz leicht gesteigert.

Reuters HAGEN. Der Nettoumsatz von Januar bis Mai 2002 stieg um 1,3 Prozent. Konzernchef Henning Kreke sagte, Douglas liege zwar hinter den eigenen Erwartungen zurück, behaupte sich aber im Vergleich zur Branche weiter gut.

Die Sparten Schmuck, Mode/Sport und Süßwaren hätten anders als Bücher und Parfümerien unter dem Vorjahr abgeschlossen. Eine konkrete Aussage zu Umsatz und Ergebnis im gewöhnlichen Geschäft für das Gesamtjahr machte Kreke angesichts der schwierigen Konjunktur derzeit nicht.

Vor wenigen Wochen hatte der Konzern noch bekräftigt, Umsatz und Ergebnis im gewöhnlichen Geschäft um vier bis sechs Prozent steigern zu wollen. 2001 hatte die Gruppe 2,2 Milliarden Euro umgesetzt und einen Überschuss von 81 Millionen Euro erwirtschaftet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%