Handelssystem für Privatanleger
Regionalbörse startet Marktoffensive

Die Bayerische Börse AG, will im Wettbewerb mit den anderen deutschen Börsen bestehen und bietet deshalb ab Ende des Jahres mit "Max-one.eu" ein neues elektronisches Handelssystem an.

vwd MÜNCHEN. Es sei speziell für Privatanleger konzipiert und damit eine Ergänzung zur Institutionellen Börse Xetra, erklärte der Vorsitzende des Börsenrates der Bayerischen Börse und Vorstandsvorsitzende der Baader Wertpapierhandelsbank AG, Uto Baader, am Dienstag bei der Vorstellung des neuen Projekts.

Baader, der bislang neben Gebhard & Schuster, MWB, Sobota, Meier und Stopp (alle München) zu den bisherigen Skontroführern an der Bayerischen Börse gehörte, wird ab dem 1. September durch die Frankfurter Maklerunternehmen ICF und Streubing verstärkt. Alle Gesellschaften werden auf dem neuen System als Spezialist aktiv werden, hieß es. Ziel sei es, den Service für Privatanleger zu verbessern. Den Angaben zufolge erfolgt eine unmittelbare Orderausführung verbunden mit einer Preisgarantie, die durch die Handelsüberwachungsstelle der Bayerischen Börse geprüft werde.

Mit dem neuen System erreiche die Bayerische Börse gegenüber vollelektronischen Systemen eine Alleinstellung, hieß es. "Ein rein computerisierter Handel macht keine Märkte, er bildet sie nur ab", erklärte Baader. Max-one.eu trage zur Sicherung der Wettbewerbsposition der Bayerischen Börse innerhalb der deutschen Börsenlandschaft bei. Die Börse möchte ihren derzeitgen Marktanteil von rund zwei Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre auf zehn Prozent steigern. Christine Bortenlänger, Vorstand der Bayerischen Börse, erwartet insgesamt drei verschiedene Börsenlösungen, die sich in Deutschland etablieren werden.

Börsen im erbitterten Wettbewerb

Unter den deutschen Börsenplätzen ist ein erbitterter Wettbewerb entbrannt. Frankfurt ist bei Aktien mit 90 Prozent Marktanteil der Platzhirsch. Doch die kleineren Regionalbörsen versuchen, ihr Überleben in Nischen zu sichern. Mehr dazu lesen Sie im Special bei DMEuro.com.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%