Handelsumsätze sind gering
Dax im Sommerloch

Der Deutsche Aktienindex DAX hat am Freitag nach den US-Konjunkturzahlen und der schwächeren Eröffnung der US- Börsen wieder ins Minus gedreht. Bei einem umsatzschwachen Geschäft stand der DAX bei 6131 Punkten, was einem Minus von 0,54 % entsprach. Am Neuen Markt büßte der NEMAX 50 bis gegen 16 Uhr 0,66 % auf 1814 Punkte ein. Die 70 mittelgroßen Titel im MDAX verbesserten sich um 0,38 % auf 4605 Punkte.

dpa FRANKFURT/MAIN. "Die Handelsumsätze sind weiterhin gering - es gibt zu keinem einzigen Wert eine nachhaltige Geschichte", sagte ein Aktienhändler von Dresdner Kleinwort Wasserstein. Der Markt habe einige Schwierigkeiten die US-Konjunktur-Zahlen zu interpretieren, sagte ein Händler. Die Zahlen hätten aber nur kurzfristig Auswirkungen auf das Geschehen am Markt.

Unter den Technologietiteln schoben sich Epcos mit einem Aufschlag von 2,19 % auf 74,55 ? an die DAX-Spitze. Auch Volkswagen - Papiere schalteten mit einem Plus von 2,12 % auf 57,70 ? einen Gang hoch.

In New York verlor der technologielastige NASDAQ-Composite-Index zuletzt 0,20 % auf 2124 Punkte, während die 30 Industriewerte im Dow Jones 0,45 % auf 10 861 Stellen nachgab. Auch in Zürich verlor der Euro Stoxx50 Index 0,74 % auf 4486 Punkte.

Die Flaute an den Aktienmärkten hat auch bei der Dresdner Bank zu Jahresbeginn 2001 das Geschäft belastet. Dennoch konnte Deutschlands drittgrößte Geschäftsbank ihren Vorsteuergewinn im ersten Quartal leicht um 2,4 % auf 253 Mill. ? steigern. «Der Nettogewinn war rund 30 % unter unseren Erwartungen», erklärte Guido Hoymann, Analyst beim Bankhaus Metzler. Dresdner-Bank-Papiere verloren 1,04 % auf 50,67 ?.

Einen Tag nach der überraschenden Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) verlor der Euro wieder an Wert. Die Devise wurde zuletzt mit 0,8760 $ gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,8773 (Donnerstag: 0,8850) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 2,2294 (2,2100) DM.

Der Rentenindex REX notierte 0,3 % schwächer bei 112,07 Punkten, während der Bund-Future 0,5 % auf 106,99 Zählern einbüßte. Die Deutsche Bundesbank stellte die Umlaufrendite am Mittag mit 4,87 (Donnerstag: 4,88) fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%