Archiv
Handspring kauft Softwareentwickler

Handspring kauft sich mit Bluelark Systems einen Hersteller von Browser-Software ein. Dies gab der Hersteller von Kleinrechnern am Dienstagabend bekannt.

Insgesamt bezahlt Handspring mit 450.000 eigenen Aktien, das bei dem derzeitigen Aktienkurs von Handspring einem Volumen von 16,1 Millionen Dollar entspricht. Wegen des geringen Volumens des Aktientausches steigt die Anzahl der Handspring-Aktien nur geringfügig an und führe damit zu einer vernachlässigbaren Auswirkung auf die Gewinne pro Aktie, so die Analysten von Credit Suisse.



Sie erwarten weiterhin für das Geschäftsjahr 2000 einen Verlust von 48 Cents pro Aktie und für 2001 einen Verlust von 33 Cents. Handspring, der Hauptkonkurrent von Palm, baut durch den Zukauf die Interaktivität der handgehaltenen Computer aus. Die Bereiche Kommunikation und Mobilfunk verschmelzen zunehmend. Die Aktie wird daher erneut von der Credit Suisse zum Kauf empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%