Handyausrüster Balda nach schlechten Meldungen deutlich im Minus
Biodata führt Nemax-50-Gewinner an

Freundlich hat der Neue Markt am Dientag in den ersten Handelsstunden tendiert. Biodata führte nach den Verlusten der Vortage die Gewinnerliste bei den Blue Chips an. "Die Nasdaq hat zwar nur geringfügig fester geschlossen, aber dem Markt scheint es zu reichen, um Gewinne zu machen", sagte ein Händler.

Reuters FRANKFURT. Allerdings waren kaum Umsätze zu verzeichnen. Außer den Internet-, Medien- und Telekomtiteln konnten alle Branchen auf breiter Front leichte Gewinne verzeichnen.

Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index gewann am Dienstagvormittag 1,18 Prozent auf 869 Punkte, die im Nemax 50 zusammengefassten Blue Chips stiegen um ein Prozent auf rund 829 Zähler. Am Montag hatte der Nemax 50 um 2,4 Prozent auf 821 Zähler nachgegeben. Der Nasdaq-Futures lag am Montagvormittag mit fünf Punkten im Plus.

Angeführt wurde die Gewinnerliste der Blue Chips von Biodata mit einem Gewinn von 10,47 Prozent auf 1,90 Euro, obwohl die Investmentbank Morgan Stanley Dean Witter die Aktie auf "Underperform" von zuvor "Neutral" heruntergestuft hatte. Das IT-Sicherheitsunternehmen hatte am Freitag seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2001 gesenkt und eine Pflichtmitteilung vom August 2000 korrigiert. Außerdem war Vorstandschef Tan Siekmann zurückgetreten. "Nach den hohen Verlusten von gestern und vom Freitag steigen jetzt wieder einige Anleger ein, weil sie noch Potenzial in dem Unternehmen sehen. Und die Aktie ist jetzt billig", sagte ein Händler.

Im Biotechnologie-Sektor konnte vor allem die Aktie von Evotec Gewinne verbuchen, nachdem die Analysten der Investmentbank Lehman Brothers am Montag die Bewertung auf "Strong Buy" von zuvor "Buy" hoch gesetzt hatte. Obwohl das Unternehmen in 2001 voraussichtlich sein Umsatzziel erreichen werde, bewege sich die Aktie nahe ihren historischen Tiefstände, hatte es in der Begründung geheißen. Das Papier notierte 8,38 Prozent fester bei 9,83 Euro.

Hohe Verluste von in der Spitze um 14,5 Prozent auf 5,90 Euro haben dagegen die Aktien des Handyausrüsters Balda AG verzeichnet, nachdem das Unternehmen seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr gesenkt hatte. Das Ergebnis pro Aktie halbiere sich auf 20 Cent, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen am Dienstag mit. Später stabilisierte sich das Papier bei einem Verlust von rund 2,90 Prozent bei 6,70 Euro.

Insgesamt verzeichneten von den Blue Chips am Neuen Markt 24 Unternehmen Kursgewinne, während 20 Verluste verzeichneten.

Gegen den insgesamt freundlich tendierenden Gesamtmarkt verbuchten die Papiere des Anbieters von Telemetrie-Lösungen Adcon Verluste von 10,43 Prozent auf 5,15 Euro. Das Unternehmen hatte nach einem hinter den Erwartungen liegenden Umsatzanstieg im dritten Quartal die Umsatzprognose für 2001 reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%