Handys werden immer beliebter
62 Prozent der Deutschen nutzen das Handy

Rund 62 Prozent aller Deutschen nutzen inzwischen das Mobiltelefon, ergab eine forsa-Umfrage für das Informationszentrum Mobilfunk (IZM). Vor allem junge Menschen haben eine Vorliebe für mobiles Telefonieren, sagte IZM-Geschäftsführer Immo von Fallois am Donnerstag in Berlin.

ddp BERLIN. So nutzen 84 Prozent der unter 30-Jährigen ein Handy, während es bei den über 60-Jährigen nur 35 Prozent sind. Je höher das Einkommen, desto höher ist auch die Handynutzung. Von denjenigen, die weniger als 2 500 Mark Nettoeinkommen haben, sind 37 Prozent Handynutzer, bei denen mit mehr als 6 500 Mark Einkommen jedoch 80 Prozent.

Beruflich halten vor allem Selbstständige ein Handy für wichtig (83 Prozent), während dies für Beamte am wenigsten gilt (15 Prozent). Bei der privaten Nutzung liegen Arbeiter mit 87 Prozent vorn. Hier bilden die Selbstständigen das Schlusslicht (25 Prozent).

Das Informationszentrum Mobilfunk wurde im Juni von den Mobilfunkbetreibern gegründet. In dessen Auftrag befragte forsa im August per Telefoninterview 1 005 Bürger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%