Hang-Seng-Index im Minus, Straits-Times-Index im Plus
Asiatischen Börsen tendieren uneinheitlich

vwd HONGKONG/SINGAPUR. Knapp behauptet tendiert die Hongkonger Börse am Freitagmittag (Ortszeit). Der Hang-Seng-Index verliert bis gegen 7.45 Uhr MEZ 0,2 % bzw 29,35 Stellen auf 14.534,16. China Mobile büßen 2,2 % auf 44,30 HKD ein und leiden damit weiter unter Spekulationen über mögliche Tarifänderungen im Mobilfunkbereich. China Unicom sinken ebenfalls um 6,1 % auf 13,15 HKD. HSBC werden nach wie vor von Herabstufungen des britischen Bankensektors durch Analysten belastet und geben 0,9 % auf 106,50 HKD ab.

Straits-Times-Index legt leicht zu

Freundlich präsentiert sich die Börse in Singapur am Freitagmittag (Ortszeit). Der Straits-Times-Index legt bis gegen 7.45 Uhr MEZ um 0,8 % bzw 14,67 Stellen auf 1 954,94 zu. Am Markt werde eine Erholung an Wall Street erwartet, sagt ein Händler. Zu den Gewinnern zählen vor allem Bankentitel, die ohne Unternehmensnachrichten anziehen. DBS steigen 2,1 % auf 19,40 SGD und United Overseas Bank 0,8 % auf 12,40 SGD. Stark nachgefragt bleibt die Aktie der Singapurer Börse, die zwei Tage nach ihrer Erstnotiz um 1,5 % auf 1,36 SGD klettert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%