Hapag-Lloyd-Express setzt 50 000 ab
Germanwings will Flugziele verdoppeln

Die Ende Oktober gestartete Billigfluglinie Germanwings will auf Grund der guten Nachfrage ihr Angebot im kommenden Frühjahr verdoppeln.

Reuters FRANKFURT/HANNOVER. Auch die neue Billigflug-Tochter des Touristikkonzerns Tui, Hapag Express, -Lloyd sieht mit 50 000 verkauften Tickets nach zehn Buchungstagen ihre Expansionspläne für 2003 bestätigt.

Germanwings hat nach Angaben eines Sprechers fast zwei Dutzend weitere europäische Städte als profitable Billigflugziele ausgemacht. "Wir werden Anfang Dezember über unseren nächsten Flugplan entscheiden. Wir denken, dass wir dann ab April rund 20 Ziele anfliegen werden", sagte ein Germanwings-Sprecher am Dienstag. Damit würde sich die Zahl der angeflogenen Ziele von derzeit zehn verdoppeln. Die neue Airline ist eine Tochter der Regionalfluggesellschaft Eurowings, an der die Deutsche Lufthansa mit knapp 25 % beteiligt ist.

Die am 3. Dezember ebenfalls vom Flughafen Köln-Bonn aus startende Hapag Express-Lloyd verkündete am Dienstag 50 000 verkaufte Tickets nach zehn Buchungstagen. "Wir werden wie geplant im kommenden Frühjahr die Zahl der Flugzeuge von vier auf acht verdoppeln, bis zum Jahresende dann auf zwölf erhöhen. Dann werden wir weitere Ziele in Deutschland und in Europa anfliegen", sagte ein Hapag Express-Sprecher. -Lloyd Konkrete Entscheidungen seien noch nicht gefallen. Ziel bleibe mit 1,3 Mill. Passagieren im nächsten Jahr die Marktführerschaft für Billigflüge zu gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%