Harald Gesell, 39, ist Partner der internationalen Anwaltskanzlei Linklaters in Köln
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Gesell...

... wenn man als Anwalt in einem Jahr dasselbe Unternehmen restrukturiert, versteigert, ersteigert und wieder verkauft hat?

... wenn man als Anwalt in einem Jahr dasselbe Unternehmen restrukturiert, versteigert, ersteigert und wieder verkauft hat?

"Erschöpft, aber glücklich - wie nach einem Marathon. Wie beim Lauf gibt es Hochs und Tiefs. Manches schon geschnürte Verhandlungspaket wurde wieder geöffnet. Spannend war das zwölfstündige notarielle Beurkunden der Fusion von Kabel Deutschland und Ish. Plötzlich musste noch eine Unterschrift von einem Manager besorgt werden, der gerade bei seiner Schwiegermutter zur Tea time in der Grafschaft Kent weilte.

Dieses Unternehmen, das ich über viele Stationen und aus verschiedenen Perspektiven - für die Banken als Finanzierer, dann als Eigentümer, schließlich als Verkäufer - begleitet habe, ist mir ans Herz gewachsen. Ein Anwalt wie ich zimmert ja nur den rechtlichen Rahmen. Aber es macht mich schon stolz, wenn es dann so schnell und erfolgreich aufwärts geht wie bei Ish - auch wenn dies das Verdienst des Managements ist. Auch persönlich kommt man sich näher als sonst: von der resoluten aber netten Dame am Empfang bis zum Vorsitzenden der Geschäftsführung. Jim Bonsall und ich haben nach langen Verhandlungsrunden immer Sushi bestellt und philosophiert, wie unterschiedlich Amerikaner, Deutsche und Engländer immer noch sind. Und wie gut sie dennoch im Team zusammenarbeiteten. Unsere neue Freundschaft hat schon einiges überstanden - selbst als Jim bei einem Besuch bei mir zu Hause feststellte, dass ich noch über Satellit mein Fernsehprogramm empfange und nicht über Kabel."

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

*Die internationale Kanzlei Linklaters hat den Zusammenschluss des Kabelnetzbetreibers Ish aus Köln mit der Kabel Deutschland GmbH in München bis jetzt betreut. Der Deal hatte einen Wert von 2,7 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%