Archiv
Harald Schmidt steigt bei Channel D ein

Der Fernseh-Entertainer Harald Schmidt wird selbst zum Senderbetreiber. Er soll einen Vertrag unterzeichnen, durch den Schmidt als Gesellschafter beim privaten deutschsprachigen Auslandssender Channel D einsteigt.

ap HAMBURG. Der Fernseh-Entertainer Harald Schmidt wird selbst zum Senderbetreiber. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" soll am Montag ein Vertrag unterzeichnet werden, mit dem Schmidt als Gesellschafter beim privaten deutschsprachigen Auslandssender Channel D einsteigt. "Wir sind handelseinig geworden", bestätigte Programmdirektor Karl Otto Saur.

Der Satelliten-Bezahlkanal will am 1. September seinen Sendebetrieb aufnehmen. Er tritt damit gegen den für das nächste Frühjahr geplanten "German Channel" an, den ARD, ZDF und Deutsche Welle gemeinsam als Auslandssender betreiben wollen. Wie es in der Vorabmeldung weiter heißt, will sich Schmidt im Gegensatz zu den sechs Gründungsgesellschaftern nicht aktiv in die Unternehmensführung von Channel D einmischen.

Über die Höhe seines Investments wollte Programmdirektor Saur keine Angaben machen. Offenbar werde Schmidt aber für rund zehn Prozent der Anteile an dem zunächst in den USA, Kanada, der Karibik und weiten Teilen Südamerikas zu empfangenden Kanal einen mittleren sechsstelligen Betrag zahlen, meldet "Der Spiegel". Einer Ausstrahlung seiner nächtlichen "Harald-Schmidt-Show" auf dem neuen Kanal müsse noch deren Sender Sat1 zustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%