Hardliner nehmen weitere Länder ins Visier
US-Falken blicken bereits über den Irak hinaus

In ihrem Anspruch, die Welt sicherer zu machen, wollen sich die Hardliner in der Regierung von George W. Bush nicht auf den Irak beschränken. Neben Bagdad bereitet vor allem Nordkorea den USA Sorgen: Mit immer neuen Provokationen baut das Land sein Atomprogramm weiter aus.

HB DÜSSELDORF. Aber gerade weil Pjöngjang offenbar bereits über Nuklearwaffen verfügt, könnte sich der Gestaltungswille Washingtons statt auf Nordkorea schon bald auf das dritte Land der von Bush so genannten "Achse des Bösen" richten, auf Iran.

Aber auch Syrien ist zuletzt in Washingtons Blickfeld geraten. Die seit langem angemahnte US-Initiative für Palästina steht dagegen nach wie vor aus - ganz im Interesse der Regierung Israels.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%