Archiv
Harry Potter verhext die Bücherwelt

Der Kinderbuchverlag Scholastic profitiert auch Monate nach dem Ausbruch des Harry Potter-Fiebers von der Magie des Zauberlehrlings.

Seit "Harry Potter und der Stein der Weisen" in den US-Kinos läuft, ist die Nachfrage nach Büchern aus dem Hause Scholastic sprunghaft angestiegen. Da das Unternehmen im abgelaufenen zweiten Quartal auch noch Kosten sparen konnte, kletterte der operative Gewinn um 11 % auf 112 Mio. $. Damit verzeichnet das New Yorker Unternehmen ein Anteilsplus von 1,69 $, der Konsens der Wall Street-Analysten hatte auf 1,37 $ gelautet. Für das gesamte Geschäftsjahr hat das Management die Umsatzerwartungen deutlich angehoben. Den prognostizierten Umsatz an Harry Potter-Büchern von 50 Millionen Dollar bis 2002 habe man bereits überschritten, sagt CEO Richard Robinson. Die neue Maßgabe lautet auf 70 Mio. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%