Harte Kritik an Schröder und Stoiber
"Unglaubwürdiger Wahlkampf"

Als unglaubwürdig hat der US-amerikanische Wahlkampfmanager Dick Morris den Wahlkampf von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Unionskandidat Edmund Stoiber (CSU) kritisiert.

HB/dpa MARL. "Die Wähler begreifen, dass ein Politiker, der Arbeitsplätze verspricht, genau so gut Regen versprechen könnte", erläuterte Morris in einem Schreiben an das Marler Grimme-Institut. Der ehemalige Wahlkampf- Manager von Bill Clinton will seine Thesen Anfang September bei den Marler Medientagen vertreten, kündigte das Institut heute an.

Weder Schröder noch Stoiber hätten verstanden, worin der Knackpunkt aller Politik in diesem Jahrzehnt eigentlich liege, schrieb Morris. Den Wählern sei klar, dass die globalisierte Wirtschaft nicht von Politikern, sondern von Banken, Managern und unkontrollierten Märkten bestimmt werde. Schröder und Stoiber sollten daher besser die Themen Umwelt, Bildung, Gesundheit, Renten, Kriminalität und Einwanderung in den Vordergrund rücken, die sie auch wirklich beeinflussen könnten.

"Als Chirac Kriminalität zum Wahlkampfthema machte, wurde er gewählt", schrieb Morris zu Wahlerfahrungen in Frankreich. "Als Jospin über gerechtere Einkommen sprach, schaffte er es nicht einmal in die Endrunde."

Auch Tony Blair habe in Großbritannien mit den Themen Gesundheitswesen, Bildung und Kriminalität die Wahlen gewonnen. "In ganz Europa haben linksgerichtete Kandidaten wegen ihrer Konzentration auf wirtschaftliche Themen verloren, während die Rechte über soziale Fragen wie Kriminalität und Einwanderung spricht und gewinnt."

Die Marler Medientage beschäftigen sich am 5. und 6. September Jahr mit dem Thema "TV-Duelle, Spin-Doktoren und Guidomobil - Medien und Politik im Wahlkampf". Außer Morris werden Medienwissenschaftler und Journalisten den Wahlkampf analysieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%