Hartes Ringen um Lufthoheit bei 44. Salon
Super-Airbus gegen Super-Boeing

Im obersten Marktsegment hat Airbus im Dauer-Clinch mit Boeing kürzlich die Lufthoheit erobert. Genüsslich werden die Manager des europäischen Konsortiums bei der 44. Luftfahrtschau Le Bourget ab Samstag die Modelle ihres Super-Airbus für bis zu 800 Passagiere vorführen.

afp PARIS. Seit März steht fest, dass der Erzrivale Boeing in den Wettkampf gegen den A380 vorerst nicht einsteigen wird. Das heißt jedoch nicht, dass Airbus dem älteren Bruder aus den USA vollends den Schneid abkaufen kann. Boeing setzt auf andere Trümpfe: der Expressjet Sonic Cruiser soll fast mit Schallgeschwindigkeit über die Ozeane rasen. Der Wettstreit Boeing-Airbus gehört zu den spannendsten Kapiteln der zehntägigen Luftfahrtschau, die erneut alle Rekorde übertreffen will. 300 000 Besucher werden erwartet. Sie können sich auch an dem 75 Meter langen Zeppelin NT erfreuen, der vom Bodensee zu dem Pariser Prestige-Treffen geschwebt ist.

Noch ist das größte Passagierflugzeug aller Zeiten in der Projektphase. Aber die Airbus-Manager haben die Planungen bislang minuziös eingehalten und bereits Dutzende Festbestellungen entgegengenommen. Auf der größten Luftfahrtschau der Welt wollen sie nun einen A380-Rumpfquerschnitt in Originalgröße vorstellen. Das Interesse des Publikums ist Airbus sicher - in dem Riesenvogel soll es Platz für Spielkasinos, Fitnessräume und Konferenzsäle geben.

Beim Vergleich der wirtschaftlichen Erfolgsmeldungen von Airbus und Boeing ist immer Vorsicht geboten. Im Rückblick auf das "Ausnahmejahr" 2000 rückte Airbus-Chef Noël Forgeard im Januar den Rekordumsatz von mehr als 36 Mrd. DM in den Vordergrund, schwieg sich aber darüber aus, dass der US-Konkurrent bei den klassischen Passagiermaschinen 581 Neubestellungen vermeldete - 60 mehr als Airbus.

In dieser Branche wird mit harten Bandagen gekämpft. Nachdem Boeing sich immer wieder über die angeblich unfaire Airbus-Förderung durch die europäischen Regierungen beschwerte, holen die Europäer jetzt zum Gegenschlag aus. In einem Beitrag für das Fachmagazin "Flug Revue" kritisierte der Präsident des Europäischen Verbands der Luftfahrtindustrie (AECMA), Rainer Hertrich, seinerseits Wettbewerbsungleichheiten. 1999 habe die europäische Luft- und Raumfahrtindustrie nur 9,5 Milliarden Euro (18,5 Milliarden Mark) für Forschung und Entwicklung ausgeben können, die amerikanische Konkurrenz hingegen 24 Milliarden Euro. Hertrich forderte folglich eine "drastische Erhöhung der europäischen Forschungsförderung".

Bei der 43. Luftfahrtschau vor zwei Jahren wurden Aufträge im Gesamtwert von rund 98 Milliarden Mark gebucht. Einen großen Anteil daran haben Militärmaschinen. Diesmal wird in Le Bourget neben den US-Kampfflugzeugen F14, F15 und F18, dem Eurofighter und der russischen Suchoi SU-30Mki auch die US-Drohne Global Hawk zu sehen sein, ein Flugzeug mit 35 Metern Spannweite, das völlig ohne Besatzung mit Hilfe von Computern und Satelliten gesteuert wird. Airbus erwartet Festbestellungen aus Deutschland und Frankreich für Dutzende Militärtransporter des Typs A400M. Die Zahl der Aussteller des Salons ist gegenüber 1999 leicht auf 1800 gesunken, darunter 109 aus Deutschland.

Die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH aus Friedrichshafen hat einen Auftritt für Flugnostalgiker vorbereitet. Täglich wird der Prototyp Zeppelin NT 07 mit zwei Piloten und zwölf Passagieren von dem Messegelände nördlich von Paris zu einem Demonstrationsflug aufsteigen. 60 Jahre nach dem Niedergang der Luftschiffahrt, der durch den Brand der Hindenburg 1937 ausgelöst wurde, sieht Oliver Schütz von der deutschen Zeppelin-Reederei wieder eine Zukunft für die Zigarren der Lüfte. Ab August sind die 75-Meter-Luftschiffe für den kommerziellen Fahrgastbetrieb zugelassen. Le Bourget ist für Schütz die "Präsentation in der Weltöffentlichkeit". Aber dieser "psychologische" Kick war für die Vermarktung der Tickets - 300 Euro (587 Mark) für eine Stunde - gar nicht nötig. Schon jetzt sind die einstündigen Zeppelin-Exkursionen am Bodensee auf Wochen ausgebucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%