Archiv
Hartmannbund: Kassen werden nicht billiger

Der Vorsitzende des Ärzteverbandes Hartmannbund, Hans-Jürgen Thomas, hält eine wesentliche Senkung der Krankenkassenbeiträge für unwahrscheinlich.

dpa BERLIN. Der Vorsitzende des Ärzteverbandes Hartmannbund, Hans-Jürgen Thomas, hält eine wesentliche Senkung der Krankenkassenbeiträge für unwahrscheinlich.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) werde ihr Versprechen eines Durchschnittsbeitrags von 13,6 % noch in diesem Jahr nicht erfüllen können, sagte Thomas am Mittwoch im Deutschlandradio Berlin. Nur wenige Kassen würden diesen Beitragssatz erreichen, die Mehrheit der Bürger müsse mehr als 14 % zahlen. "Das war Sand in die Augen streuen", sagte Thomas.

Dem derzeitigen Einnahmeplus der Krankenkassen von 900 Mill. ? stünden die Schulden der vergangenen Jahre von sieben Mrd. ? gegenüber. Auch hätten viele chronisch Kranke die Höchstgrenze von einem Prozent des Jahresbruttoeinkommens erreicht, bis zu der sie zuzahlen müssten, so dass jetzt wieder die Krankenkassen einspringen müssten. Frühestens Anfang nächsten Jahres seien deshalb seriöse Aussagen über Einsparungen bei den Krankenkassen möglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%