Hauptgeschäftsführer droht Klage
Querelen um Bambergs Basketball

Die Querelen um die Lizenzerteilung der Basketball-Bundesliga (BBL) für den deutschen Vize-Meister TSK universa Bamberg könnten nun sogar vor Gericht ausgetragen werden. Günther Tröster, Hauptgesellschafter der Basket Bamberg GmbH, wolle die Nutzung des Bamberger Forums als Spielstätte "auf jeden Fall einklagen", sagte er der Tageszeitung "Fränkischer Tag".

dpa BAMBERG. Die BBL-Gesellschafterversammlung hatte Bamberg die Lizenz nur unter der Auflage erteilt, dass bis zum Mittwoch eine geeignete Spielstätte nachgewiesen werden muss. Der Vertrag für die Nutzung des Forums war von der Stadt Bamberg mit Trösters Gesellschaft nicht erneuert worden. Die Stadt sei davon ausgegangen, "dass Herr Tröster an einer Fortführung des Spielbetriebs in Bamberg kein Interesse mehr hat", teilte die oberfränkische Kommune am Freitag in einer Presseerklärung mit. Stattdessen wurde ein Kontrakt mit der Sport GmbH, die ebenfalls an der Bundesliga-Lizenz interessiert ist, abgeschlossen.

Obwohl Tröster mit der Lizenz ursprünglich in Nürnberg ein Team namens "TSK Franken" gründen wollte und jetzt mit der Errichtung eines Zeltes in Breitengüßbach nahe Bamberg als Heimspielstätte liebäugelt, will er sich im Streit um das Forum nicht geschlagen geben. "Ich werde die Stadt auf Schadensersatz verklagen, weil sie uns das Forum nicht zur Verfügung stellt. Sie entzieht unserer Firma eine Geschäftsmöglichkeit", sagte der 55-Jährige.

Ein Zelt zu errichten, das die von der BBL vorgeschriebene Mindestkapazität von 3000 Zuschauern fasst, würde nach Einschätzung des Bamberger Oberbürgermeisters Herbert Lauer zudem "unter Beachtung der Vorschriften der Raumordnung und Landesplanung" nicht genehmigt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%