Hauptversammlung am 16. Februar
Flughäfen Leipzig und Dresden ab Januar in Dachgesellschaft

dpa LEIPZIG. Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden gehen ab 2001 in einer gemeinsamen Dachgesellschaft zusammen. Die Holding wird zum 1. Januar 2001 unter dem Namen Mitteldeutsche Flughafen AG gegründet, teilten die Gesellschafter der Flughäfen-GmbH den gemeinsamen Beschluss am Donnerstag in Leipzig mit. Zum alleinigen Vorstand der Holding wurde der Sprecher der Geschäftsleitung der Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Volkmar Stein, bestellt. Die neue Gesellschaft soll eine reine Finanzholding und Strategiezentrale sein. Ihr gehört neben den beiden Airports die neu gegründete PortGround GmbH für die Bodenverkehrsdienste als dritte Tochtergesellschaft an.

In der für den 16. Februar angesetzten ersten ordentlichen Hauptversammlung der Mitteldeutschen Flughafen AG soll der 15-köpfige Aufsichtsrat gewählt werden. Darin sollen Vertreter des Freistaates Sachsen sowie des Landes Sachsen-Anhalt, der drei Städte sowie der Mitarbeiter der Airports versammelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%