Hauptversammlung am 9. Oktober
Net.IPO will operatives Geschäft einstellen

Die Net.IPO AG will auf Grund des schlechten Börsenumfeldes und des zum Erliegen gekommenen Neuemissionsgeschäftes das operative Geschäft im Bereich Wertpapieremissionen einstellen.

rtr/vwd FRANKFURT. Im Rahmen der daraus erfolgenden Konzentration auf das Beteiligungsgeschäft würden die Banklizenz zurückgegeben und die Niederlassungen in Frankreich und Italien sowie die Büros in Belgien und Spanien geschlossen, teilte das im Amtlichen Handel gelistete Unternehmen am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Die erforderliche Änderung des Unternehmensgegenstandes der Gesellschaft werde den Aktionären auf der anstehenden Hauptversammlung am 9. Oktober zur Beschlussfassung vorgelegt.

Die Gesellschaft hat sich weiteren Angaben zufolge von Vorstandsmitglied Christian Brode getrennt. Vorübergehend werden die verbleibenden Vorstandsmitglieder Claus Dieter Hermanni und Paul Folks Davis den Aufgabenbereich von Brode übernehmen. Das Aufsichtsratsmitglied Thomas Zours hat sein Amt mit Wirkung zum 28. August niedergelegt. Neues Aufsichtsratsmitglied soll Dirk Schellenberger, Vorstand Deutsche Balaton AG, Heidelberg, werden. Beim zuständigen Amtsgericht Frankfurt ist der Antrag auf gerichtliche Bestellung Schellenbergers gestellt worden. Die Aufsichtsratsmitglieder Philip Moffat und Hans-Jörg Schmidt bleiben bis zur Hauptversammlung im Amt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%